FC Blau Weiß Neckargemünd e.V. freut sich über neue Ausstattung

Dr. Thomas Dill, Urologe und Mit-Geschäftsführer der Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie spendierte der 1. Mannschaft eine neue Ausstattung.

Schicke Trainingsanzüge und Pullis im charakteristischen Vereinsblau tragen nun deutlich sichtbar den Namen ihres Sponsors, der Heidelberger Privatklinik, die sich auf schonende Prostata-Behandlungsverfahren spezialisiert hat und als führende Privatklinik auf dem Gebiet in Deutschland gilt.

Thomas Dill, selbst aktiver Mannschaftsspieler meint dazu augenzwinkernd: "Wir sind zwar als Fußballer noch nicht ganz führend, aber wir haben aus der Kreisklasse C heraus noch alle Entwicklungschancen nach oben." Mit von der Partie ist das Sportgeschäft von Hansi Flick aus Bammental, das die Anschaffung des neuen Outfits ordentlich rabattierte. Blau Weiß Neckargemünd e.V. ist der jüngste Verein im Fußball-Kreis Heidelberg, kann aber schon auf über 100 Mitglieder verweisen. "Nach unserer Satzung zahlen wir weder Spielergehälter noch Ablösesummen oder bekommen gar Ablösebeträge von anderen Vereinen", versichert Vereinsgründer und 1. Vorstand Frank Specht nicht ohne Stolz.
Wie in kaum einem anderen Verein komme es hier auf ehrenamtliches Engagement der Mitglieder an. Auf Spendenangebote wie dem aus der Klinik für Prostata-Therapie greife er sehr gerne zurück.