Die Akademischen Monatsblätter berichten in ihrer Ausgabe 132-4:

Klinik für Prostata-Therapie Heidelberg veröffentlichte Fallstudie zum Erfolg einer Laserbehandlung bei Prostata-Problemen

Viele Männer leiden einerseits unter den Problemen des Wasserlassens. Andererseits fürchten sie Beeinträchtigungen ihres Sexuallebens nach einer Behandlung. Die an der Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie praktizierte und besonders schonenden Greenlightlaser- und Evolve-Laser-Therapien können zu ganz erstaunlichen Erfolgen führen, wie eine aktuelle Fallstudie beweist.
Ein Großteil der Männer über 50 Jahre bekommt mit zunehmendem Alter Schwierigkeiten beim Gang zur Toilette. Manchmal ist es nur die Behinderung beim Wasserlassen, manchmal stört die Männer aber auch der plötzliche Harndrang bei unpassender Gelegenheit oder das häufige Aufstehen in der Nacht. Diese Beschwerden haben in der Regel immer dieselbe Ursache: eine Einengung der Harnröhre im Bereich der Prostata, die den Harnabfluss behindert. Mediziner sprechen hier von einer Miktionsstörung. Für viele Patienten wächst der Leidensdruck. Einerseits wollen sie etwas an ihrem unbefriedigenden Zustand ändern, andererseits fürchten sie die möglichen Nebenwirkungen und die Beeinträchtigung ihres Sexuallebens...

Autor: Martin Boeckh, Wissenschaftsredakteur

Download des Beitrags aus den Akademischen Monatsblättern, Ausgabe 132-4 als pdf