In GOLF Aktuell erschien in der Juni/Juli-Ausgabe 2017 der Beitrag "Mit der Kraft des grünen Lasers"

Schonende Behandlung von gutartigen Prostata-Erkrankungen GOLF Aktuell, Ausgabe 3/2017, S. 62, Autor Martin Boeckh

In Deutschland leidet jeder zweite Mann über 60 an einer Prostata-Erkrankung. In den meisten Fällen hat sich die Prostata vergrößert und behindert das Wasserlassen. Die Erkrankung selbst ist nicht lebensbedrohend, doch die Folgen des Harnstaus können problematisch sein. In jedem Fall ist die Lebensqualität massiv eingeschränkt. Mit einer Behandlung durch einen so genannten grünen Laser beschränkt sich der Eingriff auf meist deutlich unter eine Stunde, und dem Patienten bleibt eine Operation mit allen ihren unerwünschten Begleiterscheinungen erspart. Die Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie (www.prostata-therapie.de) hat sich auf die schonende Behandlung von Prostata-Erkrankungen spezialisiert. Die Redaktion sprach mit den beiden Geschäftsführern der Klinik, den Urologen Dr. Thomas Dill und Dr. Martin Löhr.

Woran liegt es, dass immer mehr Männer mit einer gutartigen Prostata-Vergrößerung in Ihre Klinik kommen?               

Dr. Thomas Dill: Das hat mehrere Ursachen. Die Alterspyramide ist sicher der wichtigste Grund. Die genauen Ursachen einer gutartigen Prostata-Vergrößerung ist derzeit noch Gegenstand der medizinischen Forschung. Welche Rolle eine falsche Ernährung und vielleicht auch zu geringe körperliche Bewegung spielen, ist noch nicht ganz klar.

< Lesen Sie das gesamte Interview hier als pdf-Dokument >